Arzt vs. Mediziner

Erkenntnis am 07.07.2018:

Ein Arzt ist jemand, der seine Patienten nach ihrem Leiden fragt, sich Zeit nimmt, um sie gewissenhaft zu untersuchen, eine Diagnose stellt und dann mit all seiner Kunst versucht, das Leiden zu heilen oder wenigstens bestmögliche Linderung angedeihen zu lassen. Hausbesuche bei fiebernden oder nicht mobilen Patienten gehören bei ihm zum Arztberuf. Ein Arzt übt seine Berufung aus.

Ein Mediziner ist jemand, der seine Patienten zunächst nach Krankenkasse oder Zahlungskraft befragt, binnen fünf Minuten eine Diagnose stellt und dann entsprechend des Budgets oder des Versicherungsumfangs eine von diesen gerade noch abgedeckte Behandlung anbietet. Der zu verrechnende Betrag für die Einzelleistungen interessiert mehr als die Heilung. Weitere fünf Minuten widmet er dann häufig noch dem Marketing für IGeL-Leistungen. Für Notfälle zu Hause empfiehlt er, den Notarzt zu rufen. Wenn man Glück hat, kommt er beim Todesfall ins Haus, um eine Sterbebescheinigung auszustellen. Ein Mediziner ist ein Unternehmer.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.