Fundsache: Maßlose Helfer

Zwischen der lauten, hysterischen Kakophonie zur Migrationskrise klingt manchmal zwischen „linken“ und „rechten“ Krawalleuren doch noch ein leises Stimmchen bürgerlicher Vernunft – kaum hörbar – hervor. Das vernünftige Stimmchen ist es wert, verstärkt zu werden. Der Autor, Thomas Schmid, fasst in einem – wie ich meine – gelungenen Aufsatz das Wesentliche zum Treiben der privaten NGOs im Mittelmeer zusammen und zeigt auf, in welches Dilemma diese Helfer die Staaten der Europäischen Union werfen. Unbedingt lesenswert:  Maßlose Helfer. Warum es richtig ist, das Handeln privater Seenotretter zu hinterfragen So stellt sich der Autor auf seinem Blog vor Thomas Schmid nahm in…

Mehr lesen …

Fundsache: Intolerante Städter auf dem Lande

Man kennt das ja: Der von Lärm- und Wohnpreisen geplagte Städter sucht seine Ruhe auf dem Lande, wo die Natur nahe und Grundstücke preiswert sind, das Bauen mithin billig ist. Das Wohnen dort soll aber nicht billig sein, sondern wertvoll werden. Also muss von dort dann alles verschwinden, was dem Idealbild des ruhesuchenden Neubürgers und Billigbauers nicht gerecht wird. Man klagt gegen quakende Frösche, über das Plätschern von Dorfbrunnen, gegen krähende Hähne, gegen Kuhglocken, manchmal gegen das sonntägliche Glockenläuten. Manche haben ihren neuen Wohnsitz noch gar nicht angemeldet, da stellen sie schon Anträge auf Verkehrsberuhigung und Tempolimits vor dem künftigen…

Mehr lesen …