Rechtsruck eine optische Täuschung?

Einen beachtenswerten Essay verfasste der Autor Jonas Schaible auf T-Online. Schaible schreibt als freier Autor auch für die ZEIT – und dort wären seine Zeilen vielleicht sogar besser platziert gewesen. Schade, dass der gelungene Beitrag “nur” auf T-Online erschien. Der Verfasser legt recht nachvollziehbar dar, warum der – auch medial stets so kommentierte “Rechtsruck” – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und in der ganzen westlichen Welt – letztlich nur das Produkt selektiver Wahrnehmung, also eine optische Täuschung, ist. Und der Beitrag gibt auch jede Menge Hinweise darauf, wie die mediale Überversorgung der erstarkenden Rechten, beschleunigend wirkt. Im…

Beitrag lesen …

Die Grünen im Achse-Test

Ausdrückliche Warnung an alle Leser: Sie sollten meine heutige Fundsache nicht in unpassend ernster Situation lesen. Es könnte sein, dass Sie – gekrümmt am Boden liegend – so schnell nicht mehr aus einem Lachanfall herausfinden. Mein Problem: Ich weiß nicht genau, in welcher Rubrik ich den Beitrag verlinken soll, eigentlich gehört er astrein in die Kategorie “Humor” im Feuilleton, aber da liest’s ja keiner – und er ist es wert, gelesen zu werden. Robert von Loewenstern hat für die “Achse des Guten” eine herrlich analytische Satire zum Entwurf des EU-Wahlprogramms der “Grünen” verfasst. Zum Schießen! Achgut.com 17.09.2018: Die Grünen im…

Beitrag lesen …

Kommunismus Ursache für Fremdenfeindlichkeit?

Leider muss man heute auf Medien im Ausland zurückgreifen, wenn man noch einigermaßen objektive und quer gedachte Kommentare sucht. Eric Gujer hat einen solchen gestern in der Onlineausgabe der Neuen Züricher Zeitung (NZZ) geliefert und damit einen Erklärungsversuch unternommen, warum gerade unter Teilen der in der DDR sozialisierten Bürgern der neuen Bundesländer, aber auch in allen Ländern des ehemaligen Ostblocks das “rechte” Gedankengut aktuell so gedeihen kann. Dieser Erklärungsversuch trifft exakt auf die Pendeltheorie zu, nach der eine erzwungene Festhaltung des Pendels auf einer Seite nach dem Freilassen einen beinahe ebenso heftigen Ausschlag zur anderen Seite zur Folge hat. Hinzu kommt,…

Beitrag lesen …

Wahre Worte aus der Schweiz

Nach wirklich objektiven Kommentaren muss man heute vor allem in ausländischen Medien suchen.   Ich verstehe schon, warum Hans-Hermann Tiedje seinen Kommentar nicht im deutschen Blätterwald (zusammen mit den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten inzwischen weitgehend zur Kanzlerinnen-Applaus-Kulisse verkommen) schreibt, sondern in der NZZ, eines der in Europa noch vergleichsweise objektiv arbeitenden Medien. Deshalb gehört der Kommentar auch hierher verlinkt.   Wieder eine Aspektesammlung, die es wahrscheinlicher werden lässt, dass ich heuer – zum ersten Mal in meinem Leben – bei der CSU mein Kreuzchen machen werde (ja sogar muss), nur, um meinen Beitrag zu leisten, der AfD (eine Merkel-Züchtung!) das Wasser abzugraben….

Beitrag lesen …

Maßlose Helfer

Aus der lauten, hysterischen Kakophonie zur Migrationskrise klingt manchmal zwischen “linken” und “rechten” Krawalleuren doch noch ein leises Stimmchen bürgerlicher Vernunft – kaum hörbar – hervor. Das vernünftige Stimmchen ist es wert, verstärkt zu werden. Der Autor, Thomas Schmid, fasst in einem – wie ich meine – gelungenen Aufsatz das Wesentliche zum Treiben der privaten NGOs im Mittelmeer zusammen und zeigt auf, in welches Dilemma diese Helfer die Staaten der Europäischen Union werfen. Unbedingt lesenswert:  Maßlose Helfer. Warum es richtig ist, das Handeln privater Seenotretter zu hinterfragen So stellt sich der Autor auf seinem Blog vor Thomas Schmid nahm in…

Beitrag lesen …

Das programmierte Sterben Europas

Autor: Kurt O. Wörl Vorweg: Zum Brexit und anderen feuchten Exit-Träumen der Rechten Europas wird zur Zeit viel geschrieben. Da muss ich nicht noch Wasser ins Meer schütten oder Eulen nach Athen tragen, um im europäischem Bilde zu bleiben. Interessant ist allerdings, dass die Briten jetzt erst, nach dem Plebiszit, massenweise nach den “Folgen des Brexit” googlen. Zu spät! Ich möchte mich damit befassen, warum die Stimmung in Europa so rasant gekippt ist, vorhersehbar, weil nämlich programmiert. Und ich bitte um Gnade, der Beitrag wird sehr lang werden. Und bei aller Kritik: Ich bin, war immer und werde wohl auch…

Beitrag lesen …