Sommerinterview mit Alexander Gauland (AfD)

Thomas Waldes ZDF-Sommerinterviews sind für jeden Politiker “links” und “rechts” des Mainstreams stets ein heißer Stuhl. Ob Walde nun Sahra Wagenknecht grillt oder wie gestern Alexander Gauland – wenn da nicht Angela Merkel und Co. ggü. sitzen, wird hochnotpeinlich gefragt und zerpflückt. Journalistisch war das wieder brillant gemacht und erkennbar gut vorbereitet, das muss man Walde lassen. Er hat der Journalie damit für heute und die nächsten Tage reichlich Futter gegeben, darauf aufbauend die AfD als völlig inkompetent erscheinen zu lassen aber die hat letztlich doch daneben griffen: Während Gauland sagte “ja, es gibt den Klimawandel”, machte die Journalie daraus “Gauland…

Ganzen Text lesen …

Flüchtlinge: Wenn Vernunft und Gewissen sich melden

Hoffnung keimt beim Betreiber dieser Seite auf. Da ist noch einer wie ich, der beim Betrachten der zunehmend bitteren Realität als einst überzeugter “linksliberaler Gutmensch” ins Schwanken gerät. Er steht vor demselben Problem wie ich vor einigen Jahren: Entweder wir, “die Guten”, bringen die drängenden Probleme in den Griff oder Europas – und damit auch Deutschlands – “Rechte” werden das irgendwann tun – aber bestimmt nicht mit Lösungen, die “wir Guten” gut finden werden. Ungarn schon 2015, Italiens neue “rechte” Regierung und Malta haben jetzt bereits begonnen, das Flüchtlingsproblem auf ihre Weise anzugehen. Weitere Länder werden folgen, wenn wir, “die…

Ganzen Text lesen …

Neue Sau durchs Dorf getrieben: Kindergeld

Das Schicksal meint es schon wirklich gut mit der AfD. Kaum ebbt der Pushfaktor “Massenmigration” etwas ab (auch weil Malta wegen Verstößen nach dem Seerecht erstmal Schiffe und ein Kleinflugzeug der selbsternannten, privaten Seenotretter im Mittelmeer außer Gefecht gesetzt hat) schon wird die nächste Sau durchs Dorf getrieben: Das Kindergeld für Kinder, die gar nicht in Deutschland leben! – Na Bravo! Also wieder eine offene Baustelle entdeckt für welche – und darauf kann man wetten – die Merkel-Regierung ganz sicher keine wirkliche Problemlösung in der Schublade hat.  Ach und nein, das Thema brachte nicht etwa die AfD aufs Tapet, wie…

Ganzen Text lesen …

Die “Privilegien” der Beamten

Vorurteile und Fehlinformationen, verbunden oft mit heftigen Neidattacken, sind offenbar unausrottbar, wenn über deutschen Stammtischen heftig um die Lufthoheit zum Thema “Beamte und ihre Versorgung” gefochten wird. Mich hat interessiert, was an den sog. “Beamtenprivilegien” dran ist. Um es vorweg zu nehmen: nicht viel! Packen wir’s an und prüfen, was an den angeblich ungerechten “Privilegien der Beamten” dran ist: Behauptung: Beamte bekommen ihre Altersversorgung geschenkt, sie bezahlen keine Sozialabgaben. Diese Behauptung ist FALSCH! Bei Einführung des neuen Rentensystems im Jahre 1955 wurde mit Blick auf die Altersbezüge die Beamtebesoldung 7% niedriger angesetzt als die durchschnittliche Vergütung vergleichbarer Tarifbeschäftigter. Begründung: Der…

Ganzen Text lesen …

Wirtschaftsfaschismus

Jedesmal könnte ich mich aufregen, wenn die globalisierte, weltwirtschafliche Entwicklung mit “Neoliberalismus” umschrieben wird. Kein Begriff könnte in der veröffentlichten Meinung falscher Anwendung finden. Warum? Neoliberalismus meinte ursprünglich etwas ganz anderes, genauer sogar das exakte Gegenteil dessen, wofür der Begriff seit Jahren genutzt wird.  Aus den Gründen Erstmals wurde der Begriff anfangs der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts von dem französischen Politiker Pierre Étienne Flandin als “néo-liberalisme” genutzt und bald darauf auf Vorschlag des deutschen Wirtschaftswissens-chaftlers Alexander Rüstow in Deutscher Sprache, auf dem Colloque Walter Lippman, in Paris definiert. Diese Neuschöpfung sollte einen neuen Liberalismus entwerfen, der nicht mehr auf Marktradikalität setzt, sondern…

Ganzen Text lesen …

Wir brauchen andere Medien

Erkenntnis des Tages am 29.07.2018 Vieles, was die Politik ihrer Bevölkerung zumutet ist nur möglich, weil die Massenmedien ihre Rolle als vierte Gewalt im Staate aufgegeben und mehrheitlich – mit wenigen Ausnahmen – nur noch poltikkonform berichten und informieren. Wir brauchen wieder Medien, die sich wieder in die Rolle der vierten Gewalt begeben, nicht mehr für die politischen Machthaber sondern wieder kritisch über sie berichten.

Ganzen Text lesen …

Die Opposition

von Kurt Tucholsky Reichsverband Deutscher Verbände zur Züchtung stubenreiner Gebrauchsdackel (Opposition) Im Anfang war der Verein; jede anderweitige Übersetzung des Wortes “Logos” durch Faust beruht auf einem philologischen Irrtum. Danach waren zwei Vereine; ein feinerer und ein minder feiner – diese beiden bekriegten sich, denn ihre Sekretäre wollten auch leben. Als aber ein dritter Sekretär nichts mehr zu tun fand, weil beim besten Willen alle diesbezüglichen Menschen schon in den beiden Vereinen waren und eigentlich kein Platz mehr war für einen dritten: da erfand er dennoch diesen dritten Verein. Er faßte nämlich die beiden vorhandenen Vereine zu einem Reichsverband zusammen,…

Ganzen Text lesen …

Sind private Seenotretter Helden?

Zwar aus der Redaktion eines Springer-Boulevard-Blattes, aber weil die richtigen Fragen gestellt werden trotzdem lesenswert:  Sind die deutschen Helfer im Mittelmeer denn wahre Helden? Meine 2 Cents dazu: Ich frage mich ja schon länger, warum sich immer noch kein Heer europäischer Staatsanwälte der Besatzungen der sog. “privaten Seenotretter” (SeaWatch und Co.) widmet. Gut, Malta hat mit der Beschlagnahme zweier Schiffe und eines Flugzeuges und der Festsetzung eines Kapitäns dankenswerter Weise den Anfang gemacht, aber der vorerst rein seerechtliche Aspekt dieser Maßnahmen genügt m.E. bei weitem nicht. “SeaWatch” und Co. stehen aufgrund ihrer eigenen Aussagen im dringenden Verdacht, nicht in erster…

Ganzen Text lesen …

Entstammt “Asyltourismus” rechtem Vokabular?

Soso, die Medienlandschaft hält den Begriff Asyltourismus für “rechtes” Vokabular. Bekanntlich betätigen sich Medien ja sehr gerne selbsternannt als Sprachpolizei. “Schaun’mer mal”, sagt der Franke, ob das stimmt, was die da postulieren. WikiPedia meint dazu sinngemäß zusammengefasst: Asyltourismus (im Englischen Asylum shopping) meint das Verhalten nicht weniger Asylsuchender, rechtswidrig, d.h. entgegen bestehenden Rechts und internationaler Abkommen, gleich in mehreren Staaten Asyl zu beantragen und/oder durch mehrere Asyl gewährende Staaten zu reisen, um in einem bestimmten Land Asyl zu erlangen, in welchem bessere Aufnahmebedingungen oder höhere Sozialleistungen zu erwarten sind. (Anm: was menschlich für mich persönlich durchaus verständlich, aber eben illegal ist und…

Ganzen Text lesen …

Ein paar unangenehme Wahrheiten

Wenn zwei weise Männer plaudern, wird im Dickicht der Meinungskakophonie Vernüftiges sichtbar. Wir empfehlen das ganze Interview anzuhören (26 Min) und versprechen viele Aha-Effekte, auch mit Blick auf den gewaltigen Reputationsverlust des “linken” Spektrums: Vielleicht noch interessant: Wer ist Norbert Bolz? WikiPedia: Norbert Bolz

Ganzen Text lesen …