Das Kabinett steht – Lauterbach Gesundheitsminister

Autor: Kurt O. Wörl

Die öffentlich-rechtlichen Linksmedien haben ihren Medienstar und Talkshow-Tingler – Karl Lauterbach – als neuen Gesundheitsminister durchgesetzt. Das war zu erwarten. Die Kompetenz für das Amt hat er. Was ich fürchte, ist seine rhetorische Minderbegabung, die einer vernünftigen Kommunikation mit der Bevölkerung im Wege steht. Ich hätte mir als Gesundheitsminister Hamburgs Regierenden Bürgermeister  Peter Tschentscher gewünscht. 
 
So also soll das künftige Taka-Tuka-Land-Kabinett aussehen. Man stellt im Gesamten fest: Der Proporz der Geschlechtswerkzeuge in den Unterhosen der Kabinettsmitglieder war ausschlaggebender als Kompetenznachweise. Politische Schwergewichte wie Hildegard Hamm-Brücher, Käte Strobel, Rita Süssmuth, Herta Däubler-Gmelin, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Hans-Dietrich Genscher, Walter Scheel, Herbert Wehner, Helmut Kohl, Franz-Josef Strauß etc. findet man auch in diesem Kabinett nicht. Dafür umso mehr politische Leichtmatrosen und Möchtegerne.
 
Zu den einzelnen Ressorts habe ich – natürlich völlig subjektiv nach meiner Einschätzung – jeweils drei Eignungsmerkmale der vorgesehenen Kabinettsmitglieder hinzugefügt.: “+” steht dabei für eine positive Einschätzung, “-” für eine negative Einschätzung. Die Einschätzungen werden in der Reihenfolge fachliche Kompetenz, charakterliche Eignung und kommunikative Fähigkeiten angegeben. Soweit ich mir noch nicht zutraue, einzelne Merkmale einzuschätzen, setze ich ersatzweise ein Fragezeichen “?”.
 

SPD

Bundeskanzler: Olaf Scholz, (+ – +) 
Kanzleramtsminister: Wolfgang Schmidt, (+ ? ?) 
Gesundheit: Karl Lauterbach, (+ – -) 
Verteidigung: Christine Lambrecht, (- + +) 
Inneres: Nancy Faeser, (+ ? ?) 
Arbeit/Soziales: Hubertus Heil, (+ + +) 
Bauministerium: Klara Geywitz, (+ ? ?) 
Entwicklung: Svenja Schulze, (- – -) 
 

FDP

Finanzen: Christian Lindner, (+ + +) 
Verkehr: Volker Wissing, (+ + +) 
Justiz: Marco Buschmann, (+ + -) 
Bildung: Bettina Stark-Watzinger, (+ + -) 
 

Grüninnen

Außenamt: Annalena Baerbock, (- – -) 
Vizekanzler, Wirtschaft/Klimaschutz: Robert Habeck, (- + +) 
Familie und Gedöns: Anne Spiegel, (+ ? ?) 
Kultur/Medien (als Staatsministerin im Kanzleramt): Claudia Roth (- – +)
Umwelt: Steffi Lemke, (- ? ?) 
Landwirtschaft: Cem Özdemir, (+ – +)  

Lesen Sie auch:

Was ist ein zeitgemäßer Konservativer?

Ausgangssperre in Bayern war rechtswidrig

Nichts ist wirklich gut,aber alles wird gut.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert