Was schief gehen kann geht schief! Und Merkel optimiert das Prinzip:

Impfstoff: Merkel = Master of Disaster

Autor: Kurt O. Wörl

Vorweg das Wichtigste: Ich war immer, bin und werde immer sein ein überzeugter Europäer und lebe in der Gewissheit, dass dauerhafter Frieden auf dem Kontinent nur durch ein vereintes Europa zu erhalten ist. Das war auch immer das tragende Element im Einigungsprozess, von der Montan-Union, über die EWG, die EG bis zur heutigen Europäischen Union (EU). – Das aktuelle Impfdesaster aber lässt mich verzweifeln.

Die EU, dieser Staatenbund hatte von Beginn an einen Geburtsfehler: Er bezog und richtet sich auch heute noch vor allen Dingen auf die Verknüpfung vor allem der Wirtschaft und des Finanzsektors der Mitgliedsstaaten. Die Idee war bestechend: Die Wirtschaften der Nationalstaaten sollten so miteinander verwoben werden, dass jeder Versuch, Probleme mit kriegerischen Mitteln bereinigen zu wollen, für jede mit diesem Gedanken spielende Nation zur massiven Selbstschädigung führen würde. Das hat hervorragend funktioniert und brachte uns eine der längsten Friedensperioden. Schon dafür hat sich dieser Weg gelohnt. Ich gehöre zur ersten Generation in unserem Land, die seit 1946 keine Kriegshandlungen ertragen musste. Insofern: Chapeau an die Gründungsväter und -mütter der europäischen Einigung!

Allerdings entwickelte sich dieses Bündnis im Laufe der Jahre zu einem unbeweglichen, bürokratischen Monster – und diese Schwerfälligkeit fiel uns im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nun kräftig auf die Füße. Potenziert allerdings durch das Versagen der Bundesregierung unter Kanzlerin Angela Merkel, die sich kurz vor ihrem Abtritt wohl unbedingt einmal mehr als “Master of Disaster” beweisen wollte.

Die EU und Merkels irrsinnige Impfstoff-Strategie

Dass auch noch diese Corona-Pandemie in die Regierungszeit Angela Merkels fällt, hat letztere zwar nicht zu verantworten und doch stellt sie einen weiteren Lackmustest für die Desaster-Anfälligkeit der Kanzlerin dar. Seit Monaten leben wir in einem Ausnahmezustand, mit massiven, nie geahnten Einschränkungen unserer verfassten Freiheitsrechte. Wie oft haben wir in den letzten Wochen und Monaten gehört:

  • “Im Vordergrund steht, Leben zu retten!”
  • “Es gilt alles zu tun, um die vulnerablen Gruppen zu schützen!”
  • “Solidarität mit den Risikogruppen ist erste Bürgerpflicht!”
  • usw., usf. …

Gerade wir Deutsche haben, mehr als in jedem anderen Land, diszipliniert und in überwältigender Mehrheit diese Regierungs-Mantras ernstgenommen und sind deshalb auch vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie gekommen, wenn man 34.000 Corona-Tote noch als glimpflich bezeichnen mag. Im Vergleich zu anderen Ländern, etwa den USA, stimmt das – relativ betrachtet – auch.

Ausgerechnet in Deutschland wurde – wenn man den Studien trauen darf – einer der besten Impfstoffe gegen das SARS-CoV-2-Virus entwickelt. Jetzt geht es dem Virus ans Leder! Bald bekommen wir unsere Freiheiten zurück! – Dachten wir! Aber wir haben die Rechnung nicht mit dem größten Unsicherheitsfaktor in der Gleichung gemacht, unserer Kanzlerin und der von ihr geführten Regierung!

Während viele Länder nun schnellstens ihre Bevölkerungen durchimpfen wollen, im Notverfahren den deutschen Impfstoff zugelassen haben und inzwischen mit der Verimpfung des Vaccins schon fast zwei Wochen uns voraus sind, was machte stattdessen die deutsche Regierung? Sie setzte auf das bekanntermaßen – man verzeihe den Ausdruck – lahmarschige EU-Zulassungsverfahren für neue Impfstoffe und darauf, dass über die EU zentral der Impfstoff beschafft werden solle. – Und nun stellt sich heraus, dass von der EU auch noch viel zu wenig davon bestellt wurde. – Also von wegen, die “vulnerable Gruppen zu schützen” stünde im Vordergrund! Der Impfstoff kommt nur in sehr, sehr kleinen Margen in der Fläche an.

Während in Deutschland aktuell gerade etwas mehr als 188.000 Impfungen erfolgt sind, hat Israel als Weltmeister im Impfen den deutschen (!) Impfstoff bereits über 1 Mio. Mal verabreicht (dicht gefolgt ausgerechnet von Bahrain und Großbritannien). Mehr als 11 % der Bevölkerung Israels ist bereits geimpft, in nur wenigen Wochen (verabreicht wurden bereits 11,55 Dosen pro 100 Einwohner, schreibt die FAZ)! – Fasst man es noch? Der Blick auf die aktuellen Zahlen der aktiv Infizierten verlangt aber schnellstmögliches Reagieren.

Dass Israel (ca. 8,9 Mio. Einwohner) überhaupt schon so viele Impfungen hat vornehmen können, führt noch zu ganz anderen Fragen: Wie konnte Israel so schnell an so viele Impfdosen kommen? Deutschland (über 83 Mio. Einwohner) hat zum Impfauftakt am 27.12.2020 gerade einmal um die 200.000 Impfdosen erhalten, Bayern erhielt davon zunächst nur 9.750. Ab Januar soll Deutschland wöchentlich 670.000 Dosen erhalten (berichtet jedenfalls BR24).

Egal wie man rechnet, damit ist es nicht möglich, mit dem Impftempo in Israel schrittzuhalten. Nichts zeigt das Versagen Angela Merkels und ihrer Regierung besser auf. – Und Merkels Neujahrsansprache, vorgetragen in wohl gewählten, warmen Worten, aber mit eiskalter Mimik und noch kälteren Augen, wirkt angesichts dieser Fakten noch nachträglich wie blanker Hohn und beißende Verspottung der Bevölkerung.

Stand 02.01.2021 sind laut RKI gerade einmal 188.533 Impfungen bundesweit erfolgt, davon 82.965 in Alten- und Pflegeheimen. Immerhin, Bayern steht mit 39.005 Impfungen an der Spitze.(*) 

Es hagelt deshalb auch Kritik aus allen Ecken der Republik. Selbst Uğur Şahin, der Chef des Herstellers BionTech, welcher zusammen mit Pfizer das Vaccine entwickelt hat, verlieh öffentlich seiner Verwunderung über die geringen Bestellmengen Ausdruck. SPIEGEL und FOCUS berichten darüber, selbst aus den Reihen der Leopoldina, auf deren Expertise die Merkel-Regierung bisher immer viel gab, kommt unverhohlener Vorwurf des Regierungsversagens. Nur die bekannten “Hofberichterstatter”, Merkels allzu willige, eisern-treue, gebührenfinanzierte Applauskulisse, ARD und ZDF, halten sich erwartungsgemäß noch sehr mit Kritik zurück. Und was fordern Mediziner und Politik hierzulande? Einen noch längeren Lockdown! – Logisch, wer beim Impfstoff versagt muss länger Freiheiten einschränken.

Was ist nur los mit unserem Land, das sich doch immer als so modern, fortschrittlich und reaktionsschnell verstanden hat? – Sehr recht zu wünschen ist es jedenfalls, dass diese bleiernen 16 Jahre verheerender Merkel-Politik bald ein Ende haben mögen. – Auf die Wahlergebnisse im Superwahljahr 2021 darf man jedenfalls sehr gespannt sein.

(*) Den täglichen Impffortschritt habe ich in “Die aktuellen Corona-Zahlen” aufgenommen, welche Sie im Topmenü unserer Seite unter “Pandemie” aufrufen können. Die Zahlen, die uns wirklich interessieren, werden täglich aktualisiert.


Lesen Sie auch:

Die aktuellen Corona-Zahlen

Lesen Sie auch:

Die meisten Todesfälle hat Bayern

Lesen Sie auch:

7-Tage-Inzidenz meint auch 7 Tage

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.