Die "Deutsche Welle" beherrscht ihn noch:

Erstklassiger Journalismus

Lesen Sie auch: Autor: Kurt O. Wörl Es gab eine Zeit vor dieser Zeit, da war der Journalismus in Deutschland ein weltweites Vorbild, auch dank der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Nachrichten wurden ohne Bewertung vorgetragen und es wurde pingelichst darauf geachtet, sie nicht mit Meinungen zu vermischen. Kommentare wurden getrennt von den Nachrichten gesendet und häufig dazu erwähnt, dass so ein Kommentar die Meinung des Kommentierenden und nicht unbedingt die der Redaktion oder des Senders widerspiegelt. Zur Aufklärung kamen in Diskussionsrunden Vertreter des Für und Wider zu Wort – nach dem Motto “alle Sichtweisen sollen gehört werden”. Diese Zeit ist – leider!…

Beitrag lesen …

Nachdenken über die Corona-Pandemie:

Die meisten Todesfälle hat Bayern

Autor: Kurt O. Wörl Markus Söder fährt in Bayern nach allgemeiner Wahrnehmung den härtesten Kurs in Sachen Corona-Virus. Er gibt sich staatsmännisch, seine Pressekonferenzen sind überaus professionell. Aber ist er mit seinem bayerischen Weg auch erfolgreich? – Möge jeder selbst entscheiden! Anzahl COVID-19-Tote pro 100.000 Einwohner : Stand 12.09.2020 Bayern 20,2 Saarland 17,7 Baden Württemberg 16,9 Hamburg 14,5 Bundesdurchschnitt 11,2 Nordrhein-Westfalen 10,2 Thüringen 8,8 Hessen 8,6 Bremen 8,5 Niedersachsen 8,3 Brandenburg 6,7 Berlin 6 Rheinland-Pfalz 6 Schleswig Holstein 5,6 Sachsen 5,5 Sachsen-Anhalt 3 Mecklenburg-Vorpommern 1,2 (Quelle: Destatista) Zweifel am bayerischen Weg Die Zahlen geben Anlass zu Überlegungen. Die meisten registrierten…

Beitrag lesen …

Fundsache: Ein glaubhaftes Statement

Querdenken 711 – das Interview

gefunden und kommentiert von Kurt O. Wörl Als der sog. “Risikogruppe” zugehörend bin ich skeptisch, was die Querdenken-Bewegung zur Maskenpflicht sagt und durchsetzen will. Das liegt aber vor allem daran, dass ich als Laie Nutzen oder Sinnlosigkeit nicht wirklich einordnen kann. – Ich trage aus Sicherheitsgründen die Maske und bin froh, wenn es andere in meiner Nähe auch tun, vorläufig jedenfalls. ABER: Was die beiden Sprecher, Michael Ballweg und Ralf Ludwig, zum Tauziehen um das Demonstrationsrecht, zum Verhalten des Berliner Senats, insbesondere zu den antidemokratischen Äußerungen des Innensenators (Ex-SED-Mitglied) im u.a. Video von sich geben, das kann ich als Demokrat…

Beitrag lesen …

Eine unendliche Geschichte: Virologenstreit und Virologen-Bashing

Regenwolken überm Virologenland

Autor: Kurt O. Wörl Seit Wochen müssen Virologen Irrtum um Irrtum einräumen (und wurden mehrfach überführt, in kurzen Abständen einfach Unwissen in die Mikrofone fabuliert zu haben und das immer mit dem Brustton der Überzeugung und bar jeden Zweifels). Und wem da im Laufe der Zeit Widersprüche auffallen und wer dann irritiert “Momemtmal!” ruft, der findet schnell ein Etikett mit Aufschriften wie “Verschwörungstheoretiker”, “Spinner”, “Fake-News-Verbreiter” an seinem Revers. – Bei manchen trifft das leider auch zu, doch in der Masse stimmt das nicht. Und dieselben “Fachleute” fühlen sich dann auch noch beleidigt, wenn sie selbst dabei ertappt wurden, dass ihre…

Beitrag lesen …

Fundsache: Blickte das RKI nur in die Glaskugel?

Vernichtende Kritik vom ZDF

gefunden und kommentiert von Kurt O. Wörl So oft ich mir wegen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten auch die kaum mehr vorhandenen Haare raufe, zwischendurch machen die richtig gute Dokumentationen. Ein Beispiel: die “Berlin direkt”-Sendung vom vergangenen Sonntag. Diese vernichtende Kritik an der Vorgehensweise des Roland Koch-Instituts (RKI) ist Kritik daran, was auch mich seit Beginn der RKI-Pressekonferenzen gestört hat, was mich dazu bewegt hat, selbst die Zahlen täglich aufzubereiten und korrigiert auf der Startseite von NEURONENSTURM zu veröffentlichen. Hilfreich sind mir dabei vor allem die Arbeiten des 17jährigen Programmierers, Avi Schiffmann, der stets die aktuellsten Zahlen in Echtzeit ins Netz stellt….

Beitrag lesen …

Erst am Ende der Corona-Pandemie wird abgerechnet:

Abwarten und Teetrinken

Autor: Kurt O. Wörl Vorneweg: Noch nie war ich so froh darüber, dass unser Land föderal strukturiert ist und die Bundesländer die Polizeihoheit innehaben, wie derzeit. Das schafft die Möglichkeit gezielt auf die Gegebenheiten zur Pandemie – je nach Betroffenheit vor Ort – zu reagieren und zudem bietet es auch noch einen Wettbewerb der Ideen in der Pandemie. Was unsere öffentlich-rechtlichen “Qualitätsmedien” in ihren Talkshows und Kommentaren offenbar bedauern, nämlich dass es in Deutschland nicht gelang, eine einheitliche Vorgehensweise für alle Bundesländer sicherzustellen, das bedauere ich in keiner Weise. Im Gegenteil: Ich feiere hiermit ganz offiziell den Föderalismus; – und…

Beitrag lesen …

Die Bayer. Staatsregierung gibt klare Perspektiven:

Pandemie-Fahrplan als “Atmende Strategie”

Autor: Kurt O. Wörl Auf der heutigen Pressekonferenz der Bayer. Staatsregierung stellten Ministerpräsident Markus Söder und weitere Minister den ab heute geltenden, weiteren Fahrplan in der Corona-Pandemie für Bayern vor. Damit wird Bayerns Bürgern und auch den betroffenen Unternehmen eine, wie ich meine, sehr vernünftige Perspektive gegeben: Familie & Sozialwesen Ab morgen, 6. Mai: Umwandlung der Ausgangsbeschränkung in eine “Kontaktbeschränkung”. Das heißt, das Gebot zu Hause zu bleiben und nur bei nicht vermeidbaren Anlässen (Arbeit, Einkauf, Arztbesuch) das Haus zu verlassen ist aufgehoben. Jeder kann – warum auch immer – jeder Zeit das Haus verlassen. Das Abstandsgebot von 1,5 m…

Beitrag lesen …

Studie zur SARS CoV-2-Pandemie veröffentlicht:

Heinsberg-Studie:
Sterblichkeitsrate bei 0,36 Prozent

Autor: Kurt O. Wörl Das Forscherteam um Prof. Hendrik Streeck, vom Institut für Virologie der Universität Bonn und das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung in Köln haben die lange erwartete “Heinsberg-Studie”, in deren Mittelpunkt die Erhebung der Sterblichkeitsrate im Rahmen der SARS-CoV-2-Pandemie stand, veröffentlicht.  Zu Erinnerung: Im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg, genauer in der Ortschaft Gangelt, war es zu Beginn der Pandemie zu einem Infektions-Hotspot (Super-Sreading-Event) infolge des Karnevaltreibens gekommen.  Erstmals wurde bei der Untersuchung vor Ort auch die sog. Infektionssterblichkeit (Infection Fatality Rate, IFR) ermittelt, welche ggü. der bisher genutzten Fallsterblichkeit besser geeignet für Hochrechnungen und die Berechnung des Seuchenverlaufs sein…

Beitrag lesen …

Fundsache: Podcast indubio

“Lockdown: Keiner hat’s gewollt”

gefunden von Kurt O. Wörl Die von Henryk M. Broder und zahlreichen weiteren Autoren gegründete “Achse des Guten”, heute eher bekannt unter dem Kürzel seiner seiner Webadresse “Achgut” (www.achgut.com), betreibt inzwischen auch einen Podcast, namens “indubio“. Dieser kann zum Beispiel über “Apple Podcast”, “Spotify” und “Deezer” abonniert werden. Da auch aus meiner Sicht die Öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten nur noch sehr eingeschränkt ihrer Aufgabe als sog. “4. Gewalt im Staate” nachkommen, nämlich jener, das Regierungshandeln kritisch zu begleiten und die ganze breite der Meinungsvielfalt abzubilden, halte ich derartige Ersatzangebote für überaus wichtig. Eine Folge dieses indubia-Podcasts möchte ich heute hier verlinken, weil…

Beitrag lesen …

Fundsache: Armin Laschet hat recht:

Armin Laschet und die Virologen

gefunden von Kurt O. Wörl Da bringt der Chefredakteur der NZZ, Eric Gujer, in seinem heutigen Leitartikel etwas ziemlich präzise auf den Punkt. So sehr ich zu Beginn das entschlossene Vorgehen der Regierung und besonders der bayer. Regierung, beklatschte, so sehr mächtig wird inzwischen das mulmige Gefühl. Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurde derart massiv die politische Macht der Exekutive eingesetzt, um Grund- und Freiheitsrechte einzuschränken. Und diese Exekutive setzt tatsächlich vor allem auf Epidemiologen, die ständig 180-Grad-Wendungen vollziehen ohne sich für Irrtümer zu entschuldigen, Hauptsache es werden keine Lockerungen beschlossen, scheint deren Devise. Dabei bieten die Zahlen in…

Beitrag lesen …