Der radikale, politische Islam

gefunden von Kurt O. Wörl Die links-grüne Entourage in unserem Land sollte genau zuhören, was Saïda Keller-Messahli zu sagen hat. Vielleicht kommen Sie dann dahinter, was an ihrer Weltsicht nicht stimmig ist … vor allem mit Blick darauf, dass sie ja lautstark darauf bestehen, “Feministinnen” zu sein. Schizophrenie hat bekanntlich viele Erscheinungsformen und im links-grünen Denkspektrum ist sie überaus present. Zitat Keller-Messahli im Interview: …”Trotzdem richte ich meine Kritik an die Linke, für die ich viel Sympathie habe – oder zumindest gehabt habe, muss ich sagen. Meine Kritik geht einfach dahin, dass das ein Phänomen ist, dass man in fast…

Beitrag lesen …

Der “grüne” Höhenflug wird enden

Autor: Kurt O. Wörl Ich wette, dass die Grüninnen in den kommenden Wochen ihren Umfragehöhenflug selbst beenden werden. Und die liebliche MickeyMouse-Stimme, die mit der einzigen Kompetenz, die sie hat – Trampolinspringen – ins Kanzleramt hüpfen möchte, wird dafür selbst das Feuer an die Lunte gelegt haben, indem sie sich mit einem der beliebtesten Vertreter der Grüninnen, weit über das grüne Wählerpotenzial hinaus, Boris Palmer, anlegt. Aus den Gründen: Ein Parteiausschlussverfahren ist keine einfache Aufgabe, da hat sich die SPD schon an Thilo Sarrazin die Zähne ausgebissen. Das wird Monate, vielleicht Jahre dauern, bis ein – dazu noch völlig ungewisses…

Beitrag lesen …

Freiheit: Lies mal wieder Popper

gefunden von Kurt O. Wörl Die freie Welt steht vor einer folgenreichen Weichenstellung: Sind die Freiheitsrechte verhandelbar oder nicht? Höchste Zeit, Karl Popper neu zu lesen – und seine Erkenntnisse auf unsere nachlässige Gegenwart anzuwenden. In der “Neuen Züricher Zeitung” (NZZ), leider nur im Feuilleton, hat der Professor für Philosophie, an der Universität Lausanne, Michael Esfeld, einen beachtenswerten Artikel zu den neuen Feinden der offenen Gesellschaft beigetragen, den ich meinen Lesern sehr empfehle. Und wer zwischen den Zeilen liest, findet diese auch, wenn auch nicht beim Namen genannt, darum nenne ich sie: Linke, Grüninnen, AfD und Angela Merkel. Prädikat: Überaus…

Beitrag lesen …

CSU “performte” am besten

Autor: Kurt O. Wörl Dieser Marathon durch die Beiträge der politischen Parteien zum politischen Aschermittwoch war für mich diesmal eine echte Herausforderung und fast unmenschlich anstrengend. Mein Resümee: Bis auf die Inszenierung der CSU in Passau war die Performance aller anderen Parteien unterirdisch – und fürchterlich langweilig! Das lag natürlich auch an der digitalen Form der Veranstaltungen. Die Bierzeltstimmung ist halt ohne die Masse applaudierender Bierdümpfel als Publikum kaum zu simulieren. Aber zumindest bei der Inszenierung hätte man schon etwas mehr Kreativität erwarten dürfen, selbst hier können die anderen Parteien von der CSU lernen. Und was fast allen fehlte, das…

Beitrag lesen …

Verfassungsgericht kippt das Thüringer Paritätsgesetz

Autor: Kurt O. Wörl Wo Purpur-Rot-Grün regiert, da wird auch versucht werden, die Axt an Gesellschaft und Verfassung zu legen: Mit dem Klagelied auf den Lippen, “Frauen sind in der Politik unterrepräsentiert” schickte sich die turbolinks-links-grüne Entourage in Thüringen an, mit einem sog. “Paritätsgesetz” alle Parteien zu zwingen, künftig ihre Kandidatenlisten “paritätisch”, jeweils im Wechsel mit Frauen und Männern, zu besetzen. Das ging mächtig schief. Der Mehrheitsgesellschaft (das sind nun einmal die Frauen, welche 52% der Bevölkerung stellen) sollte also erneut ein Gesetz gewidmet werden, wie man es eigentlich nur zum Schutz von Minderheiten kennt. – Dass dies Unfug ist,…

Beitrag lesen …

SWR-Doku: Im Land der Lügen

Netzfund von Kurt O. Wörl Bei allem Ärger über die mehrheitlich links-grüne Entourage in den öffentlich-rechtlichen Redaktionen, zwischendurch setzt sich dann doch hin und wieder wissenschaftliche Vernunft bei der Darstellung von Sachthemen durch. Und bereits für diese seltenen Fälle außerhalb der üblichen, regierungsnahen Hofberichterstattung durch ARD und ZDF lohnt es sich dann doch, die Rundfunkgebühren zu entrichten. Eine solche Doku gelang der SWR-Marktcheck-Redaktion 2018, mit der Doku “Im Land der Lügen: Wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren”.  Ich finde diese Dokumentation, die aufzeigt, wie mit Studien und Statistiken gelogen und betrogen werden kann, für so gelungen und von…

Beitrag lesen …

“Planet of the Humans” muss weg!

 Autor: Kurt O. Wörl Die neue Doku von Michael Moore und Jeff Gibbs schlug bei den Ökobewegten ein wie eine Granate – und zwar wie eine mit Atomsprengkopf! Dieser Film war aber überfällig und sollte in der Lage sein, leicht- und gutgläubige Menschen aus ihrem Traum von einem ökologischen Paradies, wenn sich nur “grüne” Politik durchsetzen mag, zu reißen. So ziemlich alle grünen Narrative schleift dieser Film und deckt vor allem die wirtschaftlichen Interessen hinter der groß angelegten, weltweiten Kampagne auf. Er zeigt die irrsinnigen Umweltschäden, welche große Solarkraftwerke anrichten, etwa, weil Sonnenkollektoren eben mitnichten aus Sand hergestellt werden, sondern…

Beitrag lesen …

Eine Offenbarung von Interview

gefunden von Kurt O. Wörl Die Führungsriege der LINKEN würde ja so gerne ihr Schmuddelkinder-Image los werden, glaubt, sie hätte ihre SED-Geschichte aufgearbeitet und könnte nun fordern “nicht mehr im Rahmen der ‘Hufeisentheorie’ der AfD gleichgesetzt zu werden. Jedoch: ein harmlos im bürgerlichen Schafspelz daher kommender Kommunist wie Bodo Ramelow und eine mit hohem Ansehen über Parteigrenzen hinweg ausgestattete Sahra Wagenknecht sind Einzelpersonen und noch lange keine Belege für die freiheitlich-demokratische Wandlung der SED-Nachfolger. Da muss man schon gucken, was diese schrägen Typen wirklich wollen. Auf ihrer Strategiekonferenz ließ die LINKE alle Masken fallen und belegte zugleich, dass es überhaupt…

Beitrag lesen …

CDU will Bodo Ramelow ins Amt hieven

Autor: Kurt O. Wörl Wenn es wahr ist, was derzeit mehrere Medien berichten, nämlich dass die Thüringer CDU nun doch Bodo Ramelow ins Amt hieven will, dann dürfte das den ohnehin schwächelnden Mitte-Parteien – und damit der CDU – den Rest geben. Die aktive Wahl eines Protagonisten der Linksaußen-Schmuddelpartei, dürfte in seinen Auswirkungen sogar noch die skandalisierte Wahl des Liberalen Thomas Kemmerich – mit Stimmen der AfD – in den Schatten stellen. – Man möchte sagen: Wie die  Zentrumspartei einst im Reichstag, so setzen in so einem Fall auch die Thüringer Unionisten der Demokratie das Messer an die Kehle. Ramelow…

Beitrag lesen …

Die Potemkinschen Dörfer des Bodo Ramelow

Autor: Kurt O. Wörl Da Linkspartei und ein breites Spektrum der Medien, auch der öffentlich-rechtlichen, derzeit eine Orgie von Nebelkerzen über die veröffentlichte Meinung ins Land werfen, halte ich es für nötig die Ursache für den anhaltenden Komödienstadel im Thüringer Landtag noch einmal deutlich auszusprechen und mit ein paar Überlegungen zu garnieren: Vorab: Die alleinige Schuld an dem Desaster in Thüringen trägt in verantwortungsloser Weise einzig und allein Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow – und zwar ausschließlich und exklusive.   Er wusste, dass er nach den Landtagswahlen seine dunkelrot-rot-grüne Mehrheit verloren hatte, dass er und seine Regierung vom Wähler abgewählt wurden. Nun…

Beitrag lesen …