Aufregung: Wider Morgenthauplan und vegane Radfahrer

Autor: Kurt O. Wörl Christian Lindner (FDP) im FAZ-Interview: Er sprach ziemlich vernünftig über Klimapolitik, “cremige Auftritte” der Grüninnen, über die Lust am Untergang der Autoindustrie und einer Politik im Panikmodus. Und er sagte: “Wir werden den Planeten nicht retten, indem wir einen Morgenthauplan für Deutschland umsetzen und die Deutschen zu veganen Radfahrern machen.” Er hat damit in einem Satz den ganzen Größenwahn in ökofaschistischen Sphären zusammengefasst. Genial – aus meiner Sicht, hingegen unerhört für die Letztgenannten, inklusive für Politclown Jan Böhmermann, der aus dem Keller des Quotentiefs twitterte “Wenn Schamlosigkeit noch größer ist als die Verzweiflung: Christian Lindner”. Wie…

Beitrag lesen …

Gymnasium schickt Schüler zur Demo

Autor: Kurt O. Wörl Der Lehrkörper des Engelbert-Kaempfer-Gymnasiums (EKG) in Lemgo – NRW – hat sich für seine Schüler etwas besonderes einfallen lassen. Für vergangenen Freitag setzten die Lehrkräfte für die Schüler eine “Exkursion” zur regionalen “Fridays for Future”-Kundgebung an. In der Bekanntmachung an die Eltern wird eine Anwesenheitspflicht für die Schüler postuliert, bis zum Ende des regulären Unterrichts. Zunächst wollte ich das gar nicht glauben, dachte, da hätten sich wohl ein paar Klimawandel-Skeptiker eine Fakestory ausgedacht. Weit gefehlt! Die Story ist echt, wie dem Elternbrief der Schule vom 13.09.2019 zu entnehmen ist (zum Vergrößern auf das Bildchen klicken), begründen…

Beitrag lesen …

Grönemeyers “Sportpalastrede”

gefunden von Kurt O. Wörl “Völker hört die Signale…” Herbert Grönemeyer sendete am vergangenen Dienstag in Wien, das Signal “… dann liegt es an uns, zu diktieren, wie die Gesellschaft auszusehen hat…!” Ich bin sicher, er sprach einem Großteil aller Faschisten, egal ob sie sich heute braun, grün oder rot lackiert geben, aus tiefster Seele – auch in seiner Intonierung. – Ich musste mich erst durch wiederholtes Anhören überzeugen, dass da nicht akustisch verfälschte Goebbels-Reden einer Fake-Nachricht untergemischt wurden. In der Tat erinnerte Grönemeyers Ausbruch an Sportpalastreden zu unsäglichen Zeiten. – Ganz offensichtlich will er in einer ohnehin lauten Zeit…

Beitrag lesen …

AfD: Regierungsbeteiligung immer wahrscheinlicher

Autor: Kurt O. Wörl Ich wage eine steile These, die genauer betrachtet gar nicht so steil mehr ist: Ich sage voraus, dass wir binnen der nächsten zwei bis fünf Jahre in den Ländern – und vielleicht sogar auf Bundesebene – erste Koalitionsregierungen mit der AfD erleben werden. Warum? Nun, weil solche Ereignisse in Deutschland nichts Neues sind.  Erinnern Sie sich?  Holger Börner: „Ich bedauere, dass es mir mein hohes Staatsamt verbietet, den Kerlen selbst eins auf die Fresse zu hauen. Früher, auf dem Bau, hat man solche Dinge mit der Dachlatte erledigt.“ So soll sich einst der hessische Ministerpräsident Holger…

Beitrag lesen …

NZZ: Generation Greta…

gefunden von Kurt O. Wörl Für mich ist ja die Neue Züricher Zeitung (NZZ) inzwischen so etwas wie es das Westfernsehen einst für DDR-Bürger war. Dass der Berliner Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz dort einen grandiosen Gastkommentar zum apokalyptischen Klimahype veröffentlicht, ehrt ihn umso mehr. Prädikat: lesenswert! NZZ: Generation Greta: Wie die Angst vor dem Untergang eine ganze Gesellschaft und ihre Medien bewegt Dazu wieder die passende Lästerei von Gerald Grosz Lesen Sie auch: Klimaapokalyptiker und Verschwörungstheoretiker Lesen Sie auch: Greta Thunberg spielt Klimaferkel Lesen Sie auch: Klimawandel einmal anders betrachtet  

Beitrag lesen …

Klimaapokalyptiker und Verschwörungstheoretiker

Autor: Kurt O. Wörl Sieben Tage war es letzte Woche sehr heiß über Europa und schon reiben sich die Klimaapokalyptiker wieder die Hände, glauben sie doch, einen weiteren “Beweis” für ihre These von der CO2-getriebenen Klimaerwärmung zu haben. – Haben sie aber nicht! Die Wahrheit ist simpler: Die Hitzewelle war einer sog. “Omega-Wetterlage” zu verdanken. Eine solche liegt dann vor, wenn über Skandinavien, resp. Dänemark, sich ein stabiles Hochdruckgebiet aufbaut, das westlich und östlich von Tiefdruckgebieten flankiert wird. Diese Konstellation führt dazu, dass heiße Wüstenluft aus der Sahara wie auf einem Förderband oder mit einem Sauggebläse nach Norden transportiert wird……

Beitrag lesen …

Framing, Framing über alles …

Autor: Kurt O. Wörl Sind Sie “links-grün” versifft oder ein Rechtspopulist? – Ja bitte, Sie müssen sich heutzutage schon entscheiden. Also welcher Typ sind Sie? Gutmenschlicher Teddybärwerfer oder xenophober Rassist – oder beides? Wie bitte? Weder noch? Keep cool! Die Auswahl müssen Sie gar nicht selbst treffen. Genau genommen haben Sie gar kein Mitspracherecht, wie und wo Sie heutzutage eingeordnet werden. Sie müssen nur Ihre politische Ansicht zu den Themen der Zeit öffentlich von sich geben, dann sorgen schon andere dafür, dass Sie Ihren Platz in der “richtigen” Schublade finden. Und wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie sich als…

Beitrag lesen …

Warnung vor dem Wahl-O-Mat

Autor: Kurt O. Wörl Stehen Sie vor Wahlen auch manchmal vor der Qual der Wahl, welcher Partei Sie Ihr Kreuzchen diesmal schenken sollen? Geht es Ihnen wie mir, dass es keine Partei gibt, welche in ihren Zielen umfänglich die eigenen Vorstellungen abbildet? Für mich, als in der Wolle gestrickter Sozialliberaler, gibt es eine solche Partei heute nicht mehr. Dafür finde ich heute in den Parteiprogrammen aller Parteien Vorstellungen, die ich unterstütze, aber auch viele, welche mich abstoßen. So würde ich jederzeit Plebiszite auf Bundesebene (Volksbegehren und Volksentscheide) unterstützen, wie sie die “LINKE” aber auch die AfD fordern – meine Stimme…

Beitrag lesen …

Klimawandel einmal anders betrachtet

gefunden von Kurt O. Wörl Da ist Achgut-Autor Robert von Loewenstein einmal Satire zum Thema Klimawandel in Reinform gelungen. Vorsicht! Massive Attacke auf das Zwerchfell! Achgut.com: Ich bin für Klimawandel. Leben Sie wohl. Foto: pixabay Creative Commons CC0 Lesen Sie auch: Dieter Nuhr über die Gestrigen Lesen Sie auch: Katzenvideos sind “moralisch bedenklich”

Beitrag lesen …

Die “grüne” Rekrutierung der Jüngsten

Autor: Kurt O. Wörl Absurd, wenn nicht schon widerlich (und heuchlerisch noch dazu), ist es schon, wie sich nun immer mehr Spitzenpolitiker, einschließlich Staatsoberhaupt und Kanzlerin, “verständnisvoll” und “begeistert” dem Schülerprotest für’s Klima anbiedern, sogar den Rechtsbruch (Schuleschwänzen) als “in Ordnung” erklären. Andererseits, wenn heute bereits Drittklässler von ihren Lehrern zur Klima-Demo geführt werden sollte man ernsthaft über den Fortbestand der allgemeinen Schulpflicht nachdenken. In Österreich gibt es eine solche zum Beispiel gar nicht, sondern nur eine Bildungspflicht, was dort Home-Schooling durch Privatlehrer ermöglich, bei uns aber nicht. Politische Indoktrination ist keine Aufgabe staatlicher Schulen. Sei’s drum!  Erinnert sich denn…

Beitrag lesen …