Greta Thunberg spielt Klimaferkel

Autor: Kurt O. Wörl Wir können sicher sein: Am Ende ihres Segeltörns wird Greta Thunbergs Ankunft im New Yorker Hafen von einem Rummel begleitet sein, der den triumphalen Einzug des Sohns Gottes einst in Jerusalem, auf einem Esel reitend und unter Palmwedeln bejubelt, bei weitem in den Schatten stellen wird.  Doch wir müssen uns gedulden. Im Moment cruist das Mädel mit ihrer Crew noch vor der Küste Frankreichs, an der Biskaya vorbei und hat dabei auch einen Bereich überfahren, in dem ca. 200.000 Fässer mit Atommüll auf dem Meeresgrund lagern. Ob sie das wusste? Sei’s drum! Was die rebellische Pubertistin…

Beitrag lesen …

Klimaapokalyptiker und Verschwörungstheoretiker

Autor: Kurt O. Wörl Sieben Tage war es letzte Woche sehr heiß über Europa und schon reiben sich die Klimaapokalyptiker wieder die Hände, glauben sie doch, einen weiteren “Beweis” für ihre These von der CO2-getriebenen Klimaerwärmung zu haben. – Haben sie aber nicht! Die Wahrheit ist simpler: Die Hitzewelle war einer sog. “Omega-Wetterlage” zu verdanken. Eine solche liegt dann vor, wenn über Skandinavien, resp. Dänemark, sich ein stabiles Hochdruckgebiet aufbaut, das westlich und östlich von Tiefdruckgebieten flankiert wird. Diese Konstellation führt dazu, dass heiße Wüstenluft aus der Sahara wie auf einem Förderband oder mit einem Sauggebläse nach Norden transportiert wird……

Beitrag lesen …

Moralischer Totalitarismus

gefunden von Kurt O. Wörl “Moralischer Totalitarismus”, ein Begriff, den ich soeben in meinen Wortschatz integriert habe! Ich denke, Svenja Flaßpöhler bringt da einiges ziemlich auf den Punkt. Sie zeigt nämlich auf, dass die politische Linke im selben Maße zur Spaltung der Gesellschaft beiträgt, wie die Kräfte am “rechten” Rand, … nur sehr viel hinterfotziger und verlogener, denn sie verstecken sich hinter der Maske moralisierender Biedermänner und sind doch nur ganz banale, geistige Brandstifter. Mein Respekt vor der “taz” wächst. Sie ist so ziemlich das einzige linke Blatt, das auch selbstkritische Beiträge zulässt. Hier geht’s zur Fundsache: taz: Von moralischem…

Beitrag lesen …

Interview mit Peter Weber nur Makulatur?

Autor Kurt O. Wörl Über eine Stunde hat eine Journalistin Peter Weber für das ARD-Magazin “Monitor” interviewt. In der Sendung selbst spielte das Interview dann keine Rolle. Und wenn man sich den Beitrag über Weber dann im Ergebnis ansieht, dann erkennt man schnell, dass die ARD ein Framing gegen Weber geplant hat, nämlich ihn als jemanden, der im “rechten Sumpf ” zu Hause ist, darzustellen. Im Grunde war das Interview reine Makulatur. Man hätte damit die Gebühreneinnahmen nicht belasten müssen. Zum Glück hat Weber darauf bestanden, dass er selbst das Interview ebenfalls aufzeichnen darf, so dass wir uns in Gänze…

Beitrag lesen …

Wenn Masken fallen

Autor: Kurt O. Wörl Zum bekannt gewordenen Strache-Video aus Ibiza ist inzwischen so ziemlich alles gesagt. Ob wir je erfahren wer die Macher waren ist fraglich. Wie immer bei solchen Anlässen, schießen nun in den Medien die Spekulationen darüber ins Kraut, wer das konspirativen Treffen Heinz-Christian Straches mit einer lettischen “Investorin”, zugleich angeblichen Nichte eines putinnahen, russischen Oligarchen – zwecks illegaler Parteienfinanzierung – gefilmt und geleakt hat. Rudolf Adam, Autor für den “Cicero“, verdächtigt – verschämt verklausuliert in einem Meer von Konjunktiven – den israelischen Mossad als Drahtzieher. Beweise legt der Autor keine vor. Aber er weist immerhin darauf hin,…

Beitrag lesen …

Max Uthoff – Feindbild HARTZ IV

gefunden von Kurt O. Wörl Max Uthoff versteht es, zwar satirisch verpackt, Wahrheiten zu präsentieren, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt und man das Satirische gar nicht mehr erkennen kann. Damit sich seine allzu wahren Worte auch bei unseren Lesern gut einprägen mögen, hier seine bereits aus 2015 stammenden Worte zum Mitlesen. Worte, die auch vier Jahre danach nichts an Aktualität verloren haben. Viel Vergnügen zu wünschen wäre dabei allerdings kaum angemessen: “Selbstverständlich gibt es auch in der Religion des Kapitalismus’ einen Feind, vor dem gewarnt werden muss, wie in jeder Religion: Der Ungläubige, der Nichtgläubige, die Versuchung,…

Beitrag lesen …

Portugals Erfolg mit gerechter Politik

gefunden von Kurt O. Wörl Während die EU und besonders Deutschland noch immer den verheerenden “Neoliberalismus” hochleben lassen und auch die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sich brav als dessen Verkündungsmedien gerieren, gibt es gute Nachrichten, mit welchen man uns aber offenbar nicht so gerne erfreut – oder haben Sie in letzter Zeit schon einmal eine Dokumentation über die erstaunliche Krisenbewältigung Portugals in ARD und ZDF gesehen?  Portugal schwimmt gegen den Strom zum Erfolg und hat zugleich seine rechtspopulistischen Kräfte marginalisiert. Wenn Frankreichs Präsident Macron klug ist und sich statt an Deutschland an Portugal orientieren mag, dürfte er sein “Gelbwestenproblem” besser in den…

Beitrag lesen …

EU-Urheberrechts-Richtlinie ist beschlossen

Autor: Kurt O Wörl Das Europäische Parlament hat entschieden: Es hat mehrheitlich mit 348 gegen 274 Stimmen der EU-Urheberrechts-Richtlinie – ohne Änderungen – zugestimmt, zum Wohle des Profits der Verlage und der Content-Industrie, unter weiterer Einschränkung der Bürgerrechte und zum Nachteil der Internet-Freiheit. Einmal mehr hat die EU bewiesen, dass sie vor allem eine Gemeinschaft der Wirtschaft und Profitorientierten und nicht eine solche von über 500 Millionen EU-Bürger ist.  Abgelehnt wurde hingegen über Änderungsanträge zu debattieren und auch der Antrag, über den berüchtigten Art. 13 (der jetzt eigentlich Art. 17 ist und voraussichtlich Upload-Filter erzwingen wird) einzeln abzustimmen. Besonders tragisch:…

Beitrag lesen …

Dieter Nuhr über die Gestrigen

entdeckt von Kurt O. Wörl Es ist beruhigend, dass wenigstens manche Komiker in hysterischer Zeit nicht den Kopf verlieren und – wenn auch witzig – hie und da ein paar weise Worte in die Gesellschaft streuen. Eine sehr nützliche Wegweisung gab Dieter Nuhr in seiner Sendung vom 21. März der Jugend: “Wir glauben bei uns immer, die Zukunft liegt im Verhindern.   Wir streiten monatelang um den Hambacher Forst, um ein winziges Wäldchen am Rande der Welt. Weil es bei uns immer um Symbole geht und nicht um die wichtigen Dinge.   Wir streiten monatelang um den Diesel, weil ja…

Beitrag lesen …

EU-Urheberrechtreform, Art. 11 und 13 (aka 17)

Autor: Kurt O. Wörl Wie ich an anderer Stelle schon einmal berichtete, habe ich als in der Wolle gestrickter Sozialliberaler (wenn auch parteilos) bei den Landtagswahlen im letzten Jahr erstmals in meinem Leben CSU gewählt. Nicht überzeugt, nicht weil ich katholisch-konservativ eingestellt wäre, sondern der puren Not gehorchend wählte ich eine Partei, welche dem Vormarsch der AfD alleine mit einer gewissen Aussicht etwas entgegensetzen kann – und weil in Summe die CSU in Bayern seit Jahrzehnten einen guten Job gemacht hat, da beißt bei aller Kritik an den “Schwarzen” die Maus keinen Faden ab. Von letzterem profitieren bekanntlich die meist…

Beitrag lesen …