Wenn Masken fallen

Autor: Kurt O. Wörl Zum bekannt gewordenen Strache-Video aus Ibiza ist inzwischen so ziemlich alles gesagt. Ob wir je erfahren wer die Macher waren ist fraglich. Wie immer bei solchen Anlässen, schießen nun in den Medien die Spekulationen darüber ins Kraut, wer das konspirativen Treffen Heinz-Christian Straches mit einer lettischen “Investorin”, zugleich angeblichen Nichte eines putinnahen, russischen Oligarchen – zwecks illegaler Parteienfinanzierung – gefilmt und geleakt hat. Rudolf Adam, Autor für den “Cicero“, verdächtigt – verschämt verklausuliert in einem Meer von Konjunktiven – den israelischen Mossad als Drahtzieher. Beweise legt der Autor keine vor. Aber er weist immerhin darauf hin,…

Beitrag lesen …

Max Uthoff – Feindbild HARTZ IV

gefunden von Kurt O. Wörl Max Uthoff versteht es, zwar satirisch verpackt, Wahrheiten zu präsentieren, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt und man das Satirische gar nicht mehr erkennen kann. Damit sich seine allzu wahren Worte auch bei unseren Lesern gut einprägen mögen, hier seine bereits aus 2015 stammenden Worte zum Mitlesen. Worte, die auch vier Jahre danach nichts an Aktualität verloren haben. Viel Vergnügen zu wünschen wäre dabei allerdings kaum angemessen: “Selbstverständlich gibt es auch in der Religion des Kapitalismus’ einen Feind, vor dem gewarnt werden muss, wie in jeder Religion: Der Ungläubige, der Nichtgläubige, die Versuchung,…

Beitrag lesen …

Portugals Erfolg mit gerechter Politik

gefunden von Kurt O. Wörl Während die EU und besonders Deutschland noch immer den verheerenden “Neoliberalismus” hochleben lassen und auch die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sich brav als dessen Verkündungsmedien gerieren, gibt es gute Nachrichten, mit welchen man uns aber offenbar nicht so gerne erfreut – oder haben Sie in letzter Zeit schon einmal eine Dokumentation über die erstaunliche Krisenbewältigung Portugals in ARD und ZDF gesehen?  Portugal schwimmt gegen den Strom zum Erfolg und hat zugleich seine rechtspopulistischen Kräfte marginalisiert. Wenn Frankreichs Präsident Macron klug ist und sich statt an Deutschland an Portugal orientieren mag, dürfte er sein “Gelbwestenproblem” besser in den…

Beitrag lesen …

EU-Urheberrechts-Richtlinie ist beschlossen

Autor: Kurt O Wörl Das Europäische Parlament hat entschieden: Es hat mehrheitlich mit 348 gegen 274 Stimmen der EU-Urheberrechts-Richtlinie – ohne Änderungen – zugestimmt, zum Wohle des Profits der Verlage und der Content-Industrie, unter weiterer Einschränkung der Bürgerrechte und zum Nachteil der Internet-Freiheit. Einmal mehr hat die EU bewiesen, dass sie vor allem eine Gemeinschaft der Wirtschaft und Profitorientierten und nicht eine solche von über 500 Millionen EU-Bürger ist.  Abgelehnt wurde hingegen über Änderungsanträge zu debattieren und auch der Antrag, über den berüchtigten Art. 13 (der jetzt eigentlich Art. 17 ist und voraussichtlich Upload-Filter erzwingen wird) einzeln abzustimmen. Besonders tragisch:…

Beitrag lesen …

Dieter Nuhr über die Gestrigen

entdeckt von Kurt O. Wörl Es ist beruhigend, dass wenigstens manche Komiker in hysterischer Zeit nicht den Kopf verlieren und – wenn auch witzig – hie und da ein paar weise Worte in die Gesellschaft streuen. Eine sehr nützliche Wegweisung gab Dieter Nuhr in seiner Sendung vom 21. März der Jugend: “Wir glauben bei uns immer, die Zukunft liegt im Verhindern.   Wir streiten monatelang um den Hambacher Forst, um ein winziges Wäldchen am Rande der Welt. Weil es bei uns immer um Symbole geht und nicht um die wichtigen Dinge.   Wir streiten monatelang um den Diesel, weil ja…

Beitrag lesen …

EU-Urheberrechtreform, Art. 11 und 13 (aka 17)

Autor: Kurt O. Wörl Wie ich an anderer Stelle schon einmal berichtete, habe ich als in der Wolle gestrickter Sozialliberaler (wenn auch parteilos) bei den Landtagswahlen im letzten Jahr erstmals in meinem Leben CSU gewählt. Nicht überzeugt, nicht weil ich katholisch-konservativ eingestellt wäre, sondern der puren Not gehorchend wählte ich eine Partei, welche dem Vormarsch der AfD alleine mit einer gewissen Aussicht etwas entgegensetzen kann – und weil in Summe die CSU in Bayern seit Jahrzehnten einen guten Job gemacht hat, da beißt bei aller Kritik an den “Schwarzen” die Maus keinen Faden ab. Von letzterem profitieren bekanntlich die meist…

Beitrag lesen …

Die “grüne” Rekrutierung der Jüngsten

Autor: Kurt O. Wörl Absurd, wenn nicht schon widerlich (und heuchlerisch noch dazu), ist es schon, wie sich nun immer mehr Spitzenpolitiker, einschließlich Staatsoberhaupt und Kanzlerin, “verständnisvoll” und “begeistert” dem Schülerprotest für’s Klima anbiedern, sogar den Rechtsbruch (Schuleschwänzen) als “in Ordnung” erklären. Andererseits, wenn heute bereits Drittklässler von ihren Lehrern zur Klima-Demo geführt werden sollte man ernsthaft über den Fortbestand der allgemeinen Schulpflicht nachdenken. In Österreich gibt es eine solche zum Beispiel gar nicht, sondern nur eine Bildungspflicht, was dort Home-Schooling durch Privatlehrer ermöglich, bei uns aber nicht. Politische Indoktrination ist keine Aufgabe staatlicher Schulen. Sei’s drum!  Erinnert sich denn…

Beitrag lesen …

Greta Thunberg: Der Weg des Geldes

Autor: Kurt O. Wörl Im August letzten Jahres setzte sich das inzwischen weltberühmte, schwedische Schulmädchen Greta Thunberg mit einem Schild, mit der Aufschrift “SKOLSTREJK FÖR KLIMATET” vor den schwedischen Reichstag (Parlament) und begann damit ihren Protest gegen die Klimaerwärmung. Das dafür gewählte, betont unschuldig und kindlich wirkende Outfit mit brav geflochtenen Zöpfen lässt sie eher als unbedarfte Grundschülerin denn als damals 15jährige Teenagerin erscheinen. Damit setzt sie offenbar bewusst auf das bei Erwachsenen fast immer wirkende Kindchenschema, das uns so milde ggü. Kindern werden lässt. Binnen kurzer Zeit wurde Greta zur Ikone und zum Vorbild für klimabewegte Jugendliche und Kinder…

Beitrag lesen …

Westliche Werte und die Aufklärung

gefunden von Kurt O. Wörl Manchmal schaffen es Autoren Sachverhalte in kurzen Artikeln so verständlich darzulegen, dass sich jede weitere Kommentierung erübrigt. Dies gelang Rainer Grell in einem Beitrag zu “westlichen Werten und Aufklärung. Prädikat: unbedingt lesenswert: ACHGUT: Die vergessene Aufklärung Foto: WikiMedia Commons (public domain) Lesen Sie auch: Christlich-abendländische Werte gibt es nicht Lesen Sie auch: Angela Merkels verbrannte Erde

Beitrag lesen …

Unterschriften und Petition gegen Gender-Unsinn

Autor: Kurt O. Wörl Darauf, dass sich endlich Sprachwissenschaftler, Journalisten und Schriftsteller gegen den Irrsinn der Verhunzung unserer Sprache durch fundamentalistisch-feministisch initiierte Genderisten zu Wort melden (Sie wissen schon: Lehrer*innen, Lehrer/-innen, LehrerInnen Lehrer_innen usw.), habe ich schon lange gewartet. Vor einigen Tagen startete der Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) zusammen mit vielen anderen, deren Arbeitsmittel unsere Sprache ist, eine Petition gegen diesen Irrsinn. Unter den Unterstützern sind viele Professoren  und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter Ex-Bild-Chefredakteuer Kai Diekmann, die Autoren Peter Hahne und Bastian Sick, die Kabarettisten Dieter Nuhr und Dieter Hallervorden. Neben dem VDS startete am Rosenmontag auch eine…

Beitrag lesen …