Die Corona-Toten der EU

Autor: Kurt O. Wörl Stand: Samstag, 15.05.2021 Nächste Aktualisierung, 21.05.2021 Dieser Beitrag wird als Dauerbeitrag mindestens wöchenlich aktualisiert. Hier soll sich jeder selbst ein Bild davon machen, welches Land diese elendige Corona-Pandemie besser managt. Bis einschließlich 23.10.2020 (bevor die zweite Welle Fahrt aufnahm) verlief die Corona-Pandemie in Deutschland, im Vergleich zu heute, noch einigermaßen glimpflich. Die Letalität blieb weit unter den Todesraten der jährlichen Influenza-Grippewellen und weltweit staunte man darüber wie Deutschland das schaffte – und dafür eigentlich gar keine Erklärung liefern konnte.  Aber stimmt das auch? Nun, bereits das Sterbefall-Ranking zum Stichtag 23.10.2020 sagt etwas anderes aus. Deutschland nahm…

Beitrag lesen …

Auf der Suche nach der Wahrheit

gefunden von Kurt O. Wörl   Auf dem österreichischen Sender ServusTV wurde vor einigen Tagen eine Doku ausgestrahlt, wie man sie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Deutschlands wohl nicht sehen wird. Ich empfehle, sich 90 Minuten Zeit zu nehmen, um die weltweite Corona-Pandemie mal aus anderen Blickwinkeln, wie sie hier im Land der German Angst, leider nicht gewährt werden, zu betrachten.   Exklusiv für ServusTV macht sich der Linzer Virologe Professor Martin Haditsch auf eine Reise um den Globus. Sein Ziel: führende Wissenschaftler, wie den Nobelpreisträger Michael Levitt zu treffen und aus erster Hand Antworten auf die drängenden Fragen zum Ausbruch und…

Beitrag lesen …

Die Legende vom “Macher” Söder

Autor: Kurt O. Wörl Als Bürger des Ballungsraums im Städteviereck Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach kennt man Markus Söder natürlich schon seit Jahrzehnten. Schließlich wusste er im Verlauf seiner politischen Karriere stets gut, wie er sich öffentlichkeitswirksam ins Gespräch bringen kann. So etwa 2004, als er mit einem Vorschlag zum Jugenschutz eine Ausgangssperre für Kinder unter 14 Jahren forderte und Kinder nach 20 Uhr nur noch in Begleitung Erwachsener in der Öffentlichkeit sehen wollte. Das war natürlich Quatsch, aber Söder dafür in aller Munde – und nicht wenige CSUler fanden den Vorschlag gar nicht mal schlecht. So kennen wir Franken unseren “Marggus”. Die Kunst,…

Beitrag lesen …

Wohnzimmergespräch mit Merkel

Autor: Kurt O. Wörl Also ein hartes, hochnotpeinliches Interview, ein “Grillen” der Kanzlerin, war dieses Interview am vergangenen Sonntag bei Anne Will nicht. Es erweckte eher den Eindruck eines gemütlichen Wohnzimmergespräches zwischen zwei Frauen, die sich mögen und schätzen. Wie schon öfter, schonte Will die Kanzlerin und deren Antworten blieben – auch wie immer – weitgehend im Ungefähren – mit einigen Passagen, die aufhorchen ließen. Statt die von der Kanzlerin zu verantwortende, desaströse Pandemie-Politik – vor allem mit Blick auf das Impfstoff-Desaster – zu geißeln, ließ Will der Kanzlerin beim Länderchef-Bashing freien Lauf und sekundierte ihr dabei gar noch. Einen…

Beitrag lesen …

Der Inzidenz-Murks des RKI

Autor: Kurt O. Wörl Schön öfter habe ich die Inzidenz-Berechnung des Robert-Koch-Instituts (RKI) kritisiert und darauf hingewiesen, dass die derzeit massiv zunehmenden Schnelltests auf breiter Ebene zwangsläufig die Inzidenzwerte steigen lässt, ohne dass sich am tatsächlichen Infektionsgeschehen etwas ändern muss. Dabei geht es vor allem um die symptomlos verlaufenden Infektionen. Meine Überlegungen waren simpel, hier in einfachem Deutsch: Viele Coronatests decken viele Infektionen auf = die Dunkelziffer sinkt aber die Inzidenz steigt. Wenige Coronatests decken wenige Infektionen auf = die Dunkelziffer ist unbekannt und hoch, der Inzidenzwert niedrig. Keine Coronatests decken keine Infektionen auf = Dunkelziffer 100%, Inzidenz = 0…

Beitrag lesen …

Luca – die Smudo-App

Autor: Kurt O. Wörl Ja fasst man es noch? Da stümpern die Gesundheitsämter mit ihrer zeitraubenden Zettelwirtschaft herum, um bei Infektionsfällen in Restaurants etc. Besuche nachvollziehen zu können und ausgerechnet ein Rapper und Hip-Hop-Musiker, nämlich Smudo, von den “Fantastischen Vier”, lässt eine geniale App basteln, die einfach zu bedienen, nicht nur das Problem der Registrierung in Restaurants, Hotels, bei Friseuren usw. aber auch bei Konzerten, im Theater und Museen löst, sondern auch noch eine blitzschnelle Nachverfolgung möglicher Infektionsereignisse ermöglicht. Mehr noch, man kann damit auch Besucher bei privaten Treffen registrieren, was sicherlich ganz sinnvoll ist. Ich nutze sie dafür bereits….

Beitrag lesen …

Missbrauchen Politik und Journaille die Wissenschaft?

Autor: Kurt O. Wörl Es ist zum Wiehern: Jetzt beginnt die große Impfstoff-Propaganda, damit die Leute das billige, weniger wirksame AstraZeneca-Vakzin akzeptieren. Tun sie aber nicht! Warum sollten die Leute auch den weniger wirksamen Billigstoff aus Großbritannien und Schweden akzeptieren, wenn in Deutschland der bislang beste entwickelt wurde? Letzterer wird weltweit massenweise verimpft, weil offenbar selbst Briten und Schweden ihrem eigenen Stoff nicht so recht trauen. Und das kann ich gut verstehen, nachdem im Vorfeld eine Reihe von “korrekturbedürftigen” Testergebnissen, auch mit Zahlendrehern, bekannt wurden. Außerdem hat AstraZeneca keinen Impfstoff entwickelt, der immun gegen das SARS-CoV2 macht, sondern nach eigener…

Beitrag lesen …

Guter, differenzierender Journalismus

gefunden von Kurt O. Wörl Es ist mir immer eine große Freude, wenn ich Beispiele für sachlichen, reflektierten und differenzierten Journalismus entdecke, der umfassend informieren will und bemüht ist, dies frei von ideologischer Verblendung zu leisten und die persönliche Meinung vom Bericht deutlich trennt. Eine wahre Wohltat in der sonst so vergifteten, medialen Kakophonie rund um das Infektionsgeschehen. Bisher hatte ich noch nirgends einen Medienbeitrag gefunden, der so umfassend den schwedischen Weg durch die Pandemie beleuchtete wie der folgende. Dem in Schweden lebenden, deutschen Journalisten, Henning Rosenbusch, gebührt großer Dank für seine hervorragende, detaillierte und sachliche Berichterstattung. Er zeigt faktenreich…

Beitrag lesen …

Slomka grillt Merkel – zu sanft

  Autor: Kurt O. Wörl Gestern, am Freitag, 12.02.2021, interviewte die ZDF-heute-Moderatorin, Marietta Slomka, die Bundeskanzlerin. Dafür, dass Slomka bisher – wie praktisch alle Moderatoren der öffentlich-rechtlichen Nachrichten-Redaktionen, nur als williger Teil der medialen Applauskulisse für den Merkelismus in Erscheinung trat, stellte sie unserer “Mutti” diesmal doch einige erstaunlich unangenehme Fragen. Das war Merkels Mimik auch zu entnehmen. Offenbar scheinen sich auch bei den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten zunehmend Zweifel an der Art und Weise, wie die deutsche Regierung durch die Pandemie stolpert, zu manifestieren. Kein Wunder! Bis zum Oktober starben in Deutschland “nur” etwas über 8.000 Menschen an dem Corona-Virus. Deutschland…

Beitrag lesen …

Schwedens Weg war der richtige!

Autor: Kurt O. Wörl Die deutsche Politik und die Medien werden nicht müde, den liberalen Weg Schwedens durch die Corona-Pandemie als “gescheitert” zu bezeichnen. Ich frage mich seit Wochen, woran beide das eigentlich festmachen. An den nackten Zahlen jedenfalls nicht. Das Gegenteil ist richtig! Und wenn man einen ganzheitlichen Blick auf die Lage Schwedens wirft, dann war der schwedische Weg nicht nur sehr viel erfolgreicher, sondern vor allem weitaus weniger schadensträchtig und damit sehr viel vernünftiger als der zunehmend obrigkeitsstaatliche, deutsche Weg. Ein Vergleich bringt es an den Tag. Zur Berechnung der u.a. Zahlen werden folgende Einwohnerzahlen verwendet: Deutschland 83.000.000…

Beitrag lesen …