Doku “Schafft sich Europa ab?”

gefunden von Kurt O. Wörl Mir graut ehrlich gesagt vor dem Moment, an dem nächste Woche das amtliche Ergebnis der Wahlen zum Europäischen Parlament bekannt gegeben wird. Wie es aussieht werden Europas “Rechte” massive Triumphe feiern können. Die ZDF-Doku “Schafft sich Europa ab? EU-Gegner auf dem Vormarsch” zeichnet ein ziemlich düsteres, aber schlüssiges Bild von den rasend fortschreitenden Veränderungen im gar nicht mehr so geeinten Europa. Die Analysen fokusieren auch eine Person als Hauptverursacherin: Angela Merkel und ihre Austeritäts- und Migrationspolitik. Wird die Kanzlerin am Ende als Zerstörerin der EU in die Geschichte eingehen? Ein paar Aspekte aus der Doku,…

Beitrag lesen …

Warnung vor dem Wahl-O-Mat

Autor: Kurt O. Wörl Stehen Sie vor Wahlen auch manchmal vor der Qual der Wahl, welcher Partei Sie Ihr Kreuzchen diesmal schenken sollen? Geht es Ihnen wie mir, dass es keine Partei gibt, welche in ihren Zielen umfänglich die eigenen Vorstellungen abbildet? Für mich, als in der Wolle gestrickter Sozialliberaler, gibt es eine solche Partei heute nicht mehr. Dafür finde ich heute in den Parteiprogrammen aller Parteien Vorstellungen, die ich unterstütze, aber auch viele, welche mich abstoßen. So würde ich jederzeit Plebiszite auf Bundesebene (Volksbegehren und Volksentscheide) unterstützen, wie sie die “LINKE” aber auch die AfD fordern – meine Stimme…

Beitrag lesen …

Max Uthoff – Feindbild HARTZ IV

gefunden von Kurt O. Wörl Max Uthoff versteht es, zwar satirisch verpackt, Wahrheiten zu präsentieren, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt und man das Satirische gar nicht mehr erkennen kann. Damit sich seine allzu wahren Worte auch bei unseren Lesern gut einprägen mögen, hier seine bereits aus 2015 stammenden Worte zum Mitlesen. Worte, die auch vier Jahre danach nichts an Aktualität verloren haben. Viel Vergnügen zu wünschen wäre dabei allerdings kaum angemessen: “Selbstverständlich gibt es auch in der Religion des Kapitalismus’ einen Feind, vor dem gewarnt werden muss, wie in jeder Religion: Der Ungläubige, der Nichtgläubige, die Versuchung,…

Beitrag lesen …

Die “grüne” Rekrutierung der Jüngsten

Autor: Kurt O. Wörl Absurd, wenn nicht schon widerlich (und heuchlerisch noch dazu), ist es schon, wie sich nun immer mehr Spitzenpolitiker, einschließlich Staatsoberhaupt und Kanzlerin, “verständnisvoll” und “begeistert” dem Schülerprotest für’s Klima anbiedern, sogar den Rechtsbruch (Schuleschwänzen) als “in Ordnung” erklären. Andererseits, wenn heute bereits Drittklässler von ihren Lehrern zur Klima-Demo geführt werden sollte man ernsthaft über den Fortbestand der allgemeinen Schulpflicht nachdenken. In Österreich gibt es eine solche zum Beispiel gar nicht, sondern nur eine Bildungspflicht, was dort Home-Schooling durch Privatlehrer ermöglich, bei uns aber nicht. Politische Indoktrination ist keine Aufgabe staatlicher Schulen. Sei’s drum!  Erinnert sich denn…

Beitrag lesen …

Erleichterung!

Autor: Kurt O. Wörl Angela Merkel nimmt ihren Hut – und meine erste körperliche Reaktion war tiefe Erleichterung! Sie war die falsche Kanzlerin zur falschen Zeit und hat unser Land in seine größten Krisen nach 1945 geführt. Jedenfalls hoffe ich, der Politikstil des Fahrens nur auf Sicht, der reinen Politik des Tages, hat bald ein Ende und das nächste Kabinett wird von einem Kanzler geführt, der wieder Vorstellungen darüber hat, wohin er unser Land zum Besseren führen möchte. Und dass ich hier nur das Maskulinum nenne ist volle Absicht! Mein Bedarf an Kanzlerinnen ist für den Rest meines Lebens hinreichend…

Beitrag lesen …

Landtagswahl mit Sprengstoff für Berlin

Autor: Kurt O. Wörl Mit 72,4% (+8,8% ggü. 2013) Wahlbeteiligung haben die Bayern ihren neuen Landtag gewählt. Wirkliche Überraschungen waren für mich nicht dabei, wenn man das CSU-Ergebnis im Vergleich zu den Umfragewerten vor der Wahl ausnimmt. Und so sieht das vorläufige amtliche Wahlergebnis aus: Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik Die CSU schnitt damit deutlich besser ab, als es die Umfragewerte erwarten ließen, die FDP schafft knapp den Wiedereinzug und die AfD zweistellig erstmals den Einzug in den Bayerischen Landtag. Die LINKE scheitert kläglich an der 5%-Hürde.  Demnach sieht die Sitzverteilung (mit Ausgleichsmandaten) im neuen Landtag so aus: Der neue…

Beitrag lesen …

Prozent-Abschlüsse sind ungerecht

Autor: Kurt O. Wörl Dieser Tage hatte ich ein Gespräch mit einem ehemaligen Kollegen – wie ich bereits im Ruhestand – den ich zufällig im Wartezimmer beim Arzt traf. Er war immer sehr aktiv in der Gewerkschaft und konnte es immer noch nicht nachvollziehen, warum ich 2004 meine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft, die sich zu dem Zeitpunkt zum 25. Male jährte, kündigte und sprach mich darauf an. “Wir leben doch von der Solidarität, also davon, dass alle lohnabhängig Beschäftigten in den Gewerkschaften zusammenstehen.” klagte er und hielt mir vor “Du bist seit Deinem Austritt ein Trittbrettfahrer! Du unterstützt uns nicht…

Beitrag lesen …

Generationswechsel – jetzt!

Autor: Kurt O. Wörl Was wäre, wenn unsere im Elfenbeinturm zu Berlin gefangenen Politiker von CDU/CSU und SPD (ja genau, die alte, ehrenwerte, ehemalige Volkspartei) aus den schmerzhaften Erfahrungen der letzten Wochen und Monate lernten? Was wäre, wenn sie obendrein auch aus den Veränderungen in Österreich, Frankreich und Kanada Lehren zögen und sich auf einen Generationswechsel einließen? Was ich damit meine? International In Österreich setzte sich ein erstaunlich junger Mann, Sebastian Kurz, in der ÖVP durch und gibt einen überaus eloquenten, geradlinigen und souveränen Bundeskanzler ab, der darüberhinaus auch noch eine fesch-sympathische Erscheinung ist – und deshalb vor allem bei…

Beitrag lesen …

Die Dämmerung der Kanzlerin

Autor: Kurt O. Wörl Erstmals in ihrer 13jährigen Amtszeit äußerte Angela Merkel dieser Tage in der Causa Maaßen etwas, was man vage als Selbstkritik einstufen könne. Sie habe sich zu sehr mit der Funktionalität und den Abläufen im Bundesinnenministerium beschäftigt aber zu wenig an das gedacht, was die Menschen zurecht bewege, wenn sie von einer Beförderung hören und bedauere dies sehr. Die Regierung habe sich zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Einsicht und selbstkritische Betrachtungen sind nun Merkels Stärken wahrlich nicht, auch nicht, als sie 2015 unter völligem Kontrollverlust Hundertausende Flüchtlinge unkoordiniert – ohne Absprache mit den europäischen Nachbarn – einreisen ließ und…

Beitrag lesen …

Das Maaßen-Dilemma der Kanzlerin

von Kurt O. Wörl Ob der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, die hysterische Skandalisierung seiner Privatmeinung wohl im Amt bleibend überstehen wird? Normalerweise eher nicht. Normalerweise! Aber was ist in diesen Zeiten schon noch normal? Denn normalerweise ist es so: Wer es wagt, der Kanzlerin und der geballten Power ihrer medialen Applauskulisse (also der Journalie) öffentlich zu widersprechen, hatte bislang keine guten Karten. Da nützt es auch nichts, wenn man sich auf das Recht der freien Meinungsäußerung, gem. Art. 5 Absatz 1 des Grundgesetzes beruft. Denn dieses Recht findet nach Absatz 2 desselben Artikels seine Grenzen in den…

Beitrag lesen …