Der große Streit oder ...

Framing, Framing über alles …

Autor: Kurt O. Wörl Sind Sie “links-grün” versifft oder ein Rechtspopulist? – Ja bitte, Sie müssen sich heutzutage schon entscheiden. Also welcher Typ sind Sie? Gutmenschlicher Teddybärwerfer oder xenophober Rassist – oder beides? Wie bitte? Weder noch? Keep cool! Die Auswahl müssen Sie gar nicht selbst treffen. Genau genommen haben Sie gar kein Mitspracherecht, wie und wo Sie heutzutage eingeordnet werden. Sie müssen nur Ihre politische Ansicht zu den Themen der Zeit öffentlich von sich geben, dann sorgen schon andere dafür, dass Sie Ihren Platz in der “richtigen” Schublade finden. Und wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie sich als…

Beitrag lesen …

Fundsache: Vorsicht - Zwerchfellattacke!

Klimawandel einmal anders betrachtet

gefunden von Kurt O. Wörl Da ist Achgut-Autor Robert von Loewenstein einmal Satire zum Thema Klimawandel in Reinform gelungen. Vorsicht! Massive Attacke auf das Zwerchfell! Achgut.com: Ich bin für Klimawandel. Leben Sie wohl. Foto: pixabay Creative Commons CC0 Lesen Sie auch: Dieter Nuhr über die Gestrigen Lesen Sie auch: Katzenvideos sind “moralisch bedenklich”

Beitrag lesen …

Zehn Appelle an die klimabewegte Jugend:

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Autor: Kurt O. Wörl Das Anliegen der neuen, klimabewegten Jugend ist grundsätzlich nachvollziehbar und verständlich. Eure Forderungen, unseren Planeten vor einer Klimakatastrophe zu bewahren, sind überaus berechtigt – sehr berechtigt sogar. Dabei ist es völlig nebensächlich, ob der Klimawandel wirklich vom Menschen zu verantworten ist oder nicht – Klimaforscher sind sich da keineswegs einig, auch wenn medial anderes verbreitet wird. Die extremen Sommer und überwiegend schneelosen Winter vergangener Jahre sind ja nicht wegzuleugnen. Dieser Beitrag wird unvermeidlich etwas länger, das bitte ich vorab schon zu entschuldigen. Dass ihr sehr idealistisch euren Protest auf die Straße tragt, ist das Vorrecht der…

Beitrag lesen …

Fundsache:

Dieter Nuhr über die Gestrigen

entdeckt von Kurt O. Wörl Es ist beruhigend, dass wenigstens manche Komiker in hysterischer Zeit nicht den Kopf verlieren und – wenn auch witzig – hie und da ein paar weise Worte in die Gesellschaft streuen. Eine sehr nützliche Wegweisung gab Dieter Nuhr in seiner Sendung vom 21. März der Jugend: “Wir glauben bei uns immer, die Zukunft liegt im Verhindern.   Wir streiten monatelang um den Hambacher Forst, um ein winziges Wäldchen am Rande der Welt. Weil es bei uns immer um Symbole geht und nicht um die wichtigen Dinge.   Wir streiten monatelang um den Diesel, weil ja…

Beitrag lesen …

Erkenntnis am 21.03.2019:

Die “grüne” Rekrutierung der Jüngsten

Autor: Kurt O. Wörl Absurd, wenn nicht schon widerlich (und heuchlerisch noch dazu), ist es schon, wie sich nun immer mehr Spitzenpolitiker, einschließlich Staatsoberhaupt und Kanzlerin, “verständnisvoll” und “begeistert” dem Schülerprotest für’s Klima anbiedern, sogar den Rechtsbruch (Schuleschwänzen) als “in Ordnung” erklären. Andererseits, wenn heute bereits Drittklässler von ihren Lehrern zur Klima-Demo geführt werden sollte man ernsthaft über den Fortbestand der allgemeinen Schulpflicht nachdenken. In Österreich gibt es eine solche zum Beispiel gar nicht, sondern nur eine Bildungspflicht, was dort Home-Schooling durch Privatlehrer ermöglich, bei uns aber nicht. Politische Indoktrination ist keine Aufgabe staatlicher Schulen. Sei’s drum!  Erinnert sich denn…

Beitrag lesen …

Es ist nicht immer alles so wie es scheint:

Greta Thunberg: Der Weg des Geldes

Autor: Kurt O. Wörl Im August letzten Jahres setzte sich das inzwischen weltberühmte, schwedische Schulmädchen Greta Thunberg mit einem Schild, mit der Aufschrift “SKOLSTREJK FÖR KLIMATET” vor den schwedischen Reichstag (Parlament) und begann damit ihren Protest gegen die Klimaerwärmung. Das dafür gewählte, betont unschuldig und kindlich wirkende Outfit mit brav geflochtenen Zöpfen lässt sie eher als unbedarfte Grundschülerin denn als damals 15jährige Teenagerin erscheinen. Damit setzt sie offenbar bewusst auf das bei Erwachsenen fast immer wirkende Kindchenschema, das uns so milde ggü. Kindern werden lässt. Binnen kurzer Zeit wurde Greta zur Ikone und zum Vorbild für klimabewegte Jugendliche und Kinder…

Beitrag lesen …

Wenn Sie Kerzen mögen oder mit Gas kochen/heizen:

Sie sind faktisch tot!

Autor: Kurt O. Wörl Lieben Sie in der kalten Jahreszeit den warmen Schein von Kerzenlicht? Bestücken Sie Ihren Christbaum am Ende noch nach alter Tradition mit echten Kerzen aus Wachs? Sind Sie romantisch und lieben es, im Badezimmer Dutzende Teelichter für ein intimes Bad mit Ihrem Partner zu entzünden, gerne zum Wohlfühlen und für die Romantik die Oberfläche des Badewassers mit Rosenblättern geziert? Oder kochen und heizen Sie gar mit Gas? Oder sind sie gar noch zusätzlich Raucher? Aufrichtiges Beileid, Sie sind faktisch schon tot! Jedenfalls wenn man den Befürwortern von niedrigen Grenzwerten für Feinstaub und Stickoxyd folgen will. Aber…

Beitrag lesen …

Das Gute und das Böse suchen eine neue Heimat:

Neue Religionen

Autor: Kurt O. Wörl Der Mensch ist die einzige Spezies, welche ihre Welt in “gut” und “böse”, synonym auch “schlecht” einteilt. Diese dualistische Weltbetrachtung ist keiner anderen Art unter den Lebewesen eigen. Übersehen wird dabei geflissentlich, dass es gar keine für alle geltenden Maßstäbe, Grundsätze und Parameter gibt, die das Gute und das Böse ein für alle Male zweifelsfrei definieren könnten. Solange die westlichen Gesellschaften fest im Würgegriff der Konfessionen waren, war alles klar: Der liebe Gott ist gut, der Satan böse. Fromm sein war gut, ungläubig sein demzufolge schlecht, der gehorsame Untertan ist gut, der Rebell ein schlechter Mensch,…

Beitrag lesen …

Klimaforschung mit eigener politischer Agenda:

Was sind eigentlich “Klimaforscher”?

Autor: Kurt O. Wörl Der heutige Neuronensturm ist der Suche nach den Gründen für das seit Jahren alarmistische Auftreten sog. Klimaforscher, rund um das Thema Klimawandel, gewidmet. Im Beitrag “Echter Klimawandel oder Klimareligion?” hatte ich mich mit der verbissenen, öffentlichen und veröffentlichten Kakophonie rund um den Klimawandel befasst. Besonders das erstaunliche Verhalten des Weltklimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), mit Sitz in der Schweiz sowie dessen bekannt gewordenen Datenmanipulationen und Fehlberechnungen, standen in dem Beitrag im Mittelpunkt. Das IPCC wird nicht müde – wie das Amen in der Kirche wiederkehrend – öffentlich zu postulieren, dass der “von Menschen verursachte…

Beitrag lesen …

Stagnation der Klimaerwärmung seit 1998 wird ignoriert:

Echter Klimawandel oder Klimareligion?

Autor: Kurt O. Wörl Inhalt: Prolog Unstrittige Fakten IPCC verweigerte Falsifikation Climategate Klimaforscher hatte Alarmismus des IPCC satt Warum benötigt das IPCC überhaupt Geheimhaltung? Das IPCC und die “grüne” Lobby Schlussbemerkung Prolog Als interessierter Laie steht man eigentlich ziemlich ratlos zwischen den Fronten, nämlich zwischen jenen, die den von Menschen verursachten Klimawandel (sog. anthropogene Einflüsse) für bewiesen halten und jenen, die daran zweifeln. Greifbare, auch für den Laien nachvollziehbare, wissenschaftliche Fakten sind, trotz totaler Vernetzung unserer Welt, nur schwer zu finden. Das ist vielleicht auch ein Grund dafür, dass dieses Thema in der öffentlichen, wie auch in der veröffentlichten Meinung…

Beitrag lesen …