Der Inzidenz-Murks des RKI

Autor: Kurt O. Wörl Schön öfter habe ich die Inzidenz-Berechnung des s (RKI) kritisiert und darauf hingewiesen, dass die derzeit massiv zunehmenden Schnelltests auf breiter Ebene zwangsläufig die Inzidenzwerte steigen lässt, ohne dass sich am tatsächlichen Infektionsgeschehen etwas ändern muss. Dabei geht es vor allem um die symptomlos verlaufenden Infektionen. Meine Überlegungen waren simpel, hier in einfachem Deutsch: Viele Coronatests decken viele Infektionen auf = die Dunkelziffer sinkt aber die Inzidenz steigt. Wenige Coronatests decken wenige Infektionen auf = die Dunkelziffer ist unbekannt und hoch, der Inzidenzwert niedrig. Keine Coronatests decken keine Infektionen auf = Dunkelziffer 100%, Inzidenz = 0…

Beitrag lesen …