Fundsache: Wie Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren

SWR-Doku: Im Land der Lügen

Netzfund von Kurt O. Wörl

Bei allem Ärger über die mehrheitlich links-grüne Entourage in den öffentlich-rechtlichen Redaktionen, zwischendurch setzt sich dann doch hin und wieder wissenschaftliche Vernunft bei der Darstellung von Sachthemen durch. Und bereits für diese seltenen Fälle außerhalb der üblichen, regierungsnahen Hofberichterstattung durch ARD und ZDF lohnt es sich dann doch, die Rundfunkgebühren zu entrichten.

Eine solche Doku gelang der SWR-Marktcheck-Redaktion 2018, mit der Doku “Im Land der Lügen: Wie uns Politik und Wirtschaft mit Zahlen manipulieren”. 

Ich finde diese Dokumentation, die aufzeigt, wie mit Studien und Statistiken gelogen und betrogen werden kann, für so gelungen und von so hohem aufklärerischen Wert, dass ich ihr gerne noch die bescheidene, zusätzliche Reichweite über NEURONENSTURM gewähre.

Gerade in der gegenwärtigen Pandemie-Zeit, in der die irrsten Theorien, auch Verschwörungstheorien, grassieren, halte ich diese Doku für besonders wertvoll. Sie zeigt nämlich auch auf, dass neben der Menschheitsseuche “Lobbyismus” auch die Politik – allen voran das links-grünen Spektrum – durch Desinformation ggü. der Bevölkerung an dieser Entwicklung selbst die Hauptschuld trägt. Man kann im purpur-rot-grün regierten Berlin seit einigen Jahren diese infantile realitätsferne Alice-im-Wunderland-Politik wie unter einem Brennglas beobachten.

Prädikat: Überaus sehenswert mit vielen Aha-Erlebnissen!

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay


Lesen Sie auch:

Nicht ausreichend kommuniziert

Lesen Sie auch:

Regenwolken überm Virologenland

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.